Startseite
Die Familie Schreeg
Sizilien
Italien
Pompeii
Griechenland
Nationalmuseum Athen
Andalusien
Sierras
Jerez und Cadiz
Galizien
Thailand
Deutschland
Links und Literatur
Gästebuch


Bei Andalusien denkt man häufig an spanische und maurische Kultur, Fiestas, Musik und Semana Santa, guten Wein und gutes Essen - mindestens genauso interessant ist aber die Natur in diesem Land, das einen immer wieder aufs Neue überrascht



              Wir waren dabei in ein tief eingeschnittenes Tal in einer Sierra abzusteigen, als ich ein Geräusch wie von einem Segelflugzeug hörte. Als ich mich umdrehte, flogen drei Geier in vieleicht 10 Metern Entfernung auf Augenhöhe an mir vorbei. Das Bild werde ich wohl nie vergessen. Leider habe ich keine guten Fotos, dieses ist schon eines der besseren, kann aber keinesfalls den Eindruck vermitteln, den so ein Kamerad mit zweieinhalb - oder mehr- Metern Spannweite macht. Ich bin kein Experte, glaube aber, dass dies ein Gänsegeier ist. Wer's besser weiss, soll sich melden


Es wird abend in der Sierra und die Bäume werfen schon lange Schatten



              Sta Maria de la sede - drittgröße Kirche der Welt. Wer sich fragt, wo das ganze Gold aus der neuen Welt abgeblieben ist, das die conquistadores nach hause gesendet haben, der möge einen Blick in diese Kirche werfen...

Man konnte übrigens mit Pferd die Giralda heraufreiten, die inneren Treppen wurde extra dafür ausgelegt. Der Name des Turms kommt von der sich drehenden Wetterfahne in Form einer Sevillana..





                    
Ein_typischer, andalusischer Patio


Dieses Maultier ist uns irgendwo bei Antequera über den Weg gelaufen